Skip to main content

KATEGORIEN

NÄHEN MIT VISKOSE
NÄHEN MIT VISKOSE
Leicht, weich und fliessend: Viskose ist einfach ein wunderbarer Stoff! Und aktuell gibt es so viele schönen Schnittmuster für Viskose Stoffe, wie zum Beispiel im neuen Burda Easy von Sommer 2019 - dass auch für Nähanfänger dies keine Herausforderung mehr darstellen sollte... 

Aber bevor wir in die Details treten, was ist Viskose eigentlich genau? 
Viskose ist ein feiner, luftiger Stoff, dessen Grundstoff Zellulose ist: so Holzfasern. Dieser Webware wird feinst veredelt, gefärbt und zu Garn verarbeitet. Dieser Stoff ist sonst auch als typischer Blusenstoff bekannt. Viskose kann aber auch als Wirkware verarbeitet werden, wie zum Beispiel zum Viskosejersey.

Hier ein Paar Tipps, die das Nähen mit Viskose noch vereinfachen:

1. Nähe am Besten mit einer 70er oder 80er Universalnadel
Zum Nähen von feinen Stoffen sind Nadeln mit superscharfen Spitzen und einen ganz schlanken Schaft ein absoluter Must. Idealerweise sind die Nadeln auch ganz neu, so dass sie sicher keine Faden ziehen & schöne Nähte machen. 

2. Als Garn geht am Besten der Allesnäher von Gütermann.
Diese Garn bestehen für 100% aus Polyester und gibt es in allen möglichen Farben, was auch noch sehr praktisch ist.

3. Eine Vorwäsche
Auch Viskose kann nach dem Waschen etwas eingehen. Deswegen empfehlen wir eine kleine Vorwasche auf 30grad oder sogar eine Handwäsche.

4. Die Nähte verschönern 
Viskose kann ausfransen, deswegen empfehlen wir mit einem Zickzackstich oder Overlock die Nähte zu verschönern.

Schon ein Projekt, das Ihr gerne machen möchtet? 


Auf dem Bild sieht ihr die Stoff in folgender Reihenfolge von oben: